Archiv für den Monat: Januar 2017

Parlament sagt deutlich Ja zur Einführung von Ganztagesschulen

Der Könizer Gemeinderat schlägt dem Parlament vor, in einem Pilotprojekt an 1 – 2 Schulen das Bedürfnis eines Ganztagesschulangebots in der Gemeinde zu prüfen und zu evaluieren.  Er definiert dabei die Ganztagesschule als „eine Schule, an welcher die angemeldeten Kinder nach einem gemeinsamen pädagogischen Konzept zwischen Regel- und Tagesschule ganztägig unterrichtet und betreut werden“. Der Gemeinderat geht davon aus, dass ein solches Pilotprojekt im Schuljahr 2019/2020 beginnen könnte und 5 Jahre dauern würde.

Das Parlament hat den Vorschlag am 16. Januar 2017 mit 22 zu 9  Stimmen angenommen. Zu diesem deutlichen Entscheid konnten wir mit den 1000 Unterschriften für unsere Petition „Pro Tagesschulen Köniz“ und dem Lobbying im Vorfeld der Parlamentssitzung sicher einen Beitrag leisten.

Wir begrüssen die Einführung von Ganztagesschulen sehr, denn sie sind eine gute Ergänzung und Entlastung des bestehenden Tagesschul-Angebots. Der Gemeinderat nimmt auch zur Kenntnis, dass das schulergänzende Betreuungsangebot in Köniz „intensiv genutzt wird und ein hohes Bedürfnis seitens Eltern nach Betreuung besteht“. Daher braucht es parallel zur Einführung von Ganztagesschulen auch kurz- und mittelfristige Massnahmen, um die Situation für die Tagesschulen zu verbessern.

Am 16. Dezember 2016 haben wir dem zuständigen Gemeinderat Thomas Brönnimann und dem damaligen Parlamentspräsidenten Markus Willi unsere Petition für eine Tagesschuloffensive übergeben. Der Gemeinderat wird unser Anliegen in den nächsten drei Monaten prüfen. Wir sind gespannt, welche Möglichkeiten er sieht, um die Tagesschulen zeitnah im Sinne unserer Petition auszubauen und weiterzuentwickeln.

Parlamentsunterlagen zur Einführung von Ganztagesschulen in Köniz
Medienberichte

Ganztagesschulen in Köniz – Ja zum Vorschlag des Gemeinderates

Das Könizer Parlament berät voraussichtlich am 16. Januar 2017 über ein Pilotprojekt für Ganztagesschulen. Das Elternkomitee „Pro Tagesschulen Köniz“ begrüsst einen solchen Pilotversuch. Langfristig kann dieser zu einer Qualitätsverbesserung von Betreuung und Bildung in Köniz beitragen. Parallel dazu braucht es aber weitere kurz- und mittelfristige Massnahmen, um die aktuell angespannte Situation der Tagesschulen in Köniz zu verbessern.

Zur Medienmitteilung von „Pro Tagesschulen Köniz“

Pilotprojekt für Ganztagesschulen in Köniz

Am 16. Januar 2017 berät das Parlament über ein Pilotprojekt für Ganztagesschulen in Köniz. „Pro Tagesschulen Köniz“ begrüsst einen solchen Pilotversuch. Dies kann mittelfristig zu einer Qualitätsverbesserung von Betreuung und Bildung in Köniz führen. Es braucht aber weitere kurz- und mittelfristige Massnahmen, um die Situation der Tagesschulen in Köniz zu verbessern.

Informationen zur Parlamentsdebatte sowie die Stellungnahme von „Pro Tagesschulen Köniz“

Viel Support für Tagesschul-Offensive

petitionsuebergabe_bund12-12-2016Fast 1000 Unterschriften hat ein Könizer Elternkomitee für seine Petition zur Tagesschuloffensive gesammelt. Die Eltern wollen damit das Thema auf die politische Agenda setzen.

920 Unterschriften in drei Monaten. So viele hat das Elternkomitee «Pro Tagesschulen Köniz» für seine Petition gesammelt. Das entspricht rund fünf Prozent der Könizer Stimmberechtigten. Bei einer Petition dürfen allerdings auch Nichtstimmberechtigte unterzeichnen. «Es zeigt trotzdem ein grosses Bedürfnis von berufstätigen Eltern», sagt Tanja Bauer.

Sie hat das Komitee zusammen mit Marianne Aeberhard und Leo Grunder gegründet. Alle drei sind Eltern von schulpflichtigen Kindern in der Gemeinde. Das Thema Tagesschulen müsse in Köniz wieder auf die politische Agenda kommen, sagt Bauer. Das Komitee will, dass Köniz eine veritable Tagesschuloffensive startet. Die Petition war Anfang September lanciert worden…

Ganzer Artikel (Der Bund, 12.12.2016)